Palazzo Vecchio

 

Der Palazzo Vecchio, der ursprünglich Palazzo della Signoria genannt wurde, weil er von der Signoria bewohnt wurde, wurde von 1299 bis 1314 gebaut. Der Bau wurde sechs Jahre nach der Machtübernahme der Signoria begonnen. Er diente als Schlafstätte für die Abgeordneten des Parlaments. Das Gebäude ist sehr sicher als eine Art Festung gebaut worden gebaut worden, um das Parlament zu schützen.

Im Erdgeschoss, das nur wenige Fenster besaß, tagten die 300 Mitglieder des Bürgerrates, im ersten Obergeschoss der „Rat der Hundert“,  eine Art Stadtrat, und im zweiten Obergeschoss lagen die Wohnräume.[1]

Die Bauarbeiten wurden an der Piazza della Signoria von Arnolfo di Cambio geleitet.[1]

Der Turm wurde erst 1310 angebaut, wo das Gebäude schon stand, und ist 94 Meter hoch. Es ist ein Glockenturm, dessen massiver Kern die Gebäudefront in ganzer Höhe durchzieht.[2]

Er warnte vor Feuer, Hochwasser und anderen Angriffen oder rief die Bürger zu Versammlungen auf.[3]

Cosimo I.   machte  1540/1541 den Palazzo Vecchio zu seinem Regierungspalast. Er ließ einiges erneuern und umbauen. Unter anderem wurde die Sale di Clinquecento, auch „Saal der 500“, zu einem Audienzsaal ausgebaut. Dabei halfen ihm viele Künstler.[4]

[1] Vgl. Meria XL (Hrgs):Florenz; München 1998 S. 107

[2] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Palazzo_Vecchio [entnommen am 10.3.2005], Palazzo Vecchio

[3] Vgl. Meria XL (Hrgs):Florenz; München 1998 S. 107

[4] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Palazzo_Vecchio [entnommen am 10.3.2005], Palazzo Vecchio

[1] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Palazzo_Vecchio [entnommen am 10.3.2005], Pa lazzo Vecchio

Greta Gronau, Franziska Klauke