Palme
Beschreibung:  Im hinteren linken Teil des Zimmers befindet sich eine Zimmerpalme. Soweit es zu erkennen ist, steht diese in einem hohen Topf. Die Palme ist ungefähr 2,5 Meter groß und hat fünf Palmzweige, die ausladend in den Raum ragen.
Kulturgeschichtlicher Hintergrund: Durch den napoleonischen Feldzug in Ägypten 1798-1799 entstand ein weitverbreitetes Interesse in Europa am Orient und den damit verbundenen Regionen wie z.B. Nordafrika und dem Nahen Osten. Später sorgte der Kolonialismus im 19. Jahrhundert für eine Faszination mit orientalischen Kulturgegenständen. Die wohlhabenden städtischen Bürger folgten diesem Modetrend in Form von exotischen Pflanzen, insbesondere Zimmerpalmen.
Deutung: Die Palme steht für das Fremde und Unbekannte, das die Menschen in der damaligen Zeit faszinierte. Der Alltag der Menschen war von Wohlstand und der Industrie geprägt. Natürlichkeit und Abwechslung waren häufig nicht vorhanden. Die Palme ermöglichte es, etwas in ihre Nähe zu schaffen, das ihnen half sich von ihrem eintönigen Alltag zu entfernen, indem sie sich in eine andere  Welt denken konnten. Gleichzeitig zeigt die Palme, dass Familie von Bode die Möglichkeiten besaß, sich eine andere Welt „nach Hause zu holen“, die ihnen aus einem monotonen Alltag half. Zudem war es ein Zeichen von Wohlstand, dass man sich eine so große und ausladende Pflanze ins Zimmer stellen konnte, da diese viel Platz wegnahm.