Hund
Beschreibung: Am rechten Bildrand befindet sich ein Hund. Er sitzt auf einem gepolsterten Stuhl und wird von dem ältesten Jungen gestreichelt.  Er hält seinen Kopf gesenkt, und sein Blick ist traurig bzw. müde, er schaut den Betrachter nicht an.
Kulturgeschichtlicher Zusammenhang: Es handelt sich bei dem Hund um einen englischen Cocker Spaniel, eine vom FCI anerkannte britische Hunderasse. Im 19. Jahrhundert wurden Hunde dieser Rasse oftmals als Jagdhunde gehalten. Sie gelten als anhänglich, sensibel, fröhlich, temperamentvoll und zuweilen als eigensinnig. Diese Rasse ist sehr anpassungsfähig, jedoch fordern sie regelmäßige und ausgiebige Beschäftigung, um fit zu bleiben.1
Deutung: Die Haltung des Hundes symbolisiert die Unterdrückung der Tiere durch den Menschen, er fügt sich seinem Herrchen, obwohl dieser noch kein erwachsener Mann ist. Sehr untypisch für diesen Jagdhund ist auch sein Verhalten, obwohl Rehe in direkter Nähe zu ihm frei herumlaufen, jagt er ihnen nicht hinterher, er folgt also nicht mehr seinen natürlichen Trieben.
1 http://de.wikipedia.org/wiki/English_Cocker_Spaniel