Wohnzimmertisch
Beschreibung: Der Wohnzimmertisch im Foto befindet sich in der linken Ecke des Bildes und ist im vorderen Bereich der aktiven Szenerie vorzufinden. Es sind nur zwei Drittel des Wohnzimmertisches zu sehen, wobei man die ovale Form, eine glänzende Tischplatte und edel verzierte Tischbeine bzw. Tischrahmen erkennt. Außerdem sind die auf dem Wohnzimmertisch vorhandenen Gegenstände zu sehen. Zwei Getränkeflaschen, ein Porzellanteller, zwei Gläser, ein Aschenbecher, eine Karte und ein Adventskranz inmitten des Tisches unterstreichen die gemütliche und feierliche Stimmung der Wohnzimmerszene. Eine nicht bekannte Lichtquelle aus der Sicht des Fotografen erhellt das Tischuntere und die vordere Kante des Wohnzimmertisches.

Kulturgeschichtlicher Zusammenhang: In den 50er Jahren legte die deutsche Bevölkerung erheblichen Wert auf den Komfort und eine schlichte, aber qualitativ hochwertige Einrichtung der Wohnung. Dabei waren röhrenförmige Wohnzimmertische äußerst beliebt und die meistgekauften Wohnzimmertische in Deutschland. Auch diese röhrenförmigen Tische waren stets ohne große „Spielereien“ versehen, jedoch in ihrem Gebrauch immer sehr praktisch und trotzdem stilvoll.

Allerdings konnte sich die „Oberschicht“ in Westdeutschland auch teures Mobiliar leisten, sodass im Wohnzimmer ein Tisch mit aufwendigen Verzierungen und einzigartigem Design oft einen Platz gefunden hat. Diese antiken wertvollen Möbelstücke waren repräsentativ für das enorme Wirtschaftswachstum in Deutschland und seine positiven Auswirkungen auf die Lebensstandards der Bevölkerung.

Deutung: Die Position des Tisches und das Schimmern der Kerzen auf dem Adventskranz lassen das Möbelstück neben dem Fernseher zu einem zweiten wichtigen Punkt des Bildes werden. Die familiäre und wohlhabende Situation der Szenerie wird, durch den schönen Adventskranz und den feierlich dekorierten Tisch dargestellt, in den Blickpunkt gestellt, sodass der Betrachter das „Feine“ und hochwertige Leben der Personen erkennt.

Allerdings ist ein solch schön dekorierter und edler Wohnzimmertisch in den 50er- Jahren nicht in vielen Familien vorzufinden gewesen; deswegen ist der Tisch ein deutliches Zeichen für eine Familie der oberen Bevölkerungsschicht in Westdeutschland.