Frauenmantel1
Beschreibung: Direkt unterhalb von Goethes rechtem Arm wächst auf dem Boden ein Frauenmantel. Goethes weist mit seinem Zeigefinger darauf.
Kulturgeschichtlicher Hintergrund: Der Frauenmantel, auch Silbermantel genannt, ist ein Rosengewächs, das in Europa, Asien und Afrika verbreitet ist. Er wird in der Volksmedizin vor allem zur Behandlung von Frauenkrankheiten wie Menstruationsschmerzen oder Wechseljahrsbeschwerden verwendet.
Deutung: Der Verweis Goethes auf den Frauenmantel kann als Hinweis auf seine zahlreichen Liebschaften und Beziehungen besonders zu jungen Frauen gesehen werden.
1 http://www.heilkraeuter.de/lexikon/frauenma.htm (Stand:27.03.12)