Landschaftsbild
Beschreibung: Am linken oberen Bildrand, über dem Kopf der adligen Dame, hängt ein Landschaftsbild, das sich innerhalb eines pompös geschmückten Holzrahmens befindet. Seine Form fügt sich in das Wandmuster ein und stellt einen reibungslosen Übergang zu diesem dar. In dem Gemälde ist eine Brücke, die sich über einen Fluss erstreckt, zu erkennen.  

Historischer Zusammenhang: Zwar ließ im 18. Jahrhundert das Interesse an Landschaftsbildern nach, allerdings wuchs es im Bereich der Darstellung bestimmter Orte. In Frankreich waren zarte und luftige Landschaftshintergründe üblich. Sehr bekannt dafür war beispielsweise Antoine Watteau. 

Eine Malerei eines solchen Künstlers war allerdings nicht für jeden zugänglich, da sie sehr teuer war.

Deutung: Das Landschaftsbild, ein Ausdruck von Reichtum und Wohlstand, da es sich nicht jedermann leisten konnte, macht im Zusammenspiel mit dem Fenster und der gesamten Raumdekoration den Fortschritt der Produktionstechniken deutlich. Ebenfalls stellt der aufwändig gestaltete Bildrahmen das Vermögen der Adeligen dar.