Katze
Beschreibung: Auf einem Stuhl am rechten Bildrand liegt eine graue, gut genährte Katze. Sie schaut in Richtung Betrachter.
Historischer Zusammenhang: Schon im alten Ägypten wurden Katzen gehalten und verehrt. Darstellungen von ihnen finden sich in alten Denkmälern und Grabkammern. Die Katze wurde Thema und beliebtes Motiv von vielen künstlerischen Werken in den weiteren Jahrhunderten, zum Beispiel im Katzenbild von Leonardo da Vinci. Ihr Ansehen verdiente sie sich mit ihrer Fähigkeit, die Menschen vor Mäuseplagen zu bewahren.
Deutung: Grau war im Rokoko eine beliebte Farbe, die die Weisheit ausdrückte. Auch in diesem Bild ist die Katze grau, was ihre Weisheit oder die ihrer Besitzerin ausdrückt. Die Wohlgenährtheit stellt das Symbol des Reichtums dar. Außerdem lässt sich aus der Sitzposition schließen, dass es sich um eine verwöhnte Katze handelt, die von ihrem Frauchen außergewöhnlich gut behandelt wird, denn der Stuhl, auf dem sie sich befindet, wirkt nahezu wie ein Thron.