Geldbeutel
Beschreibung: Am linken, unteren Bildrand liegt ein heller, rötlicher Geldbeutel auf dem Boden.
Historischer Zusammenhang: Geldbeutel wurden schon im Mittelalter dazu verwendet, Gegenstände von Wert, wie zum Beispiel Münzen, sicher aufzubewahren. Vom 9. bis zum 18. Jahrhundert war die Livre, welche dem englischen Pfund ähnelte, eine Rechnungsmünze. Sie wurde allerdings nur selten als Münze verwandt, sondern war eher eine abstrakte Rechen- und Wertbasis. Der Wert eines Livre kann heutzutage nur noch grob erahnt werden, da dieser über die Zeit verfallen ist.
Deutung: Der Geldbeutel liegt offen und  für jeden greifbar auf dem Boden. Er ist ein Ausdruck des Reichtums und des Vermögens.