Personen mittig
Beschreibung: Das Pärchen im Mittelpunkt des Bildes, ein orientalisch wirkender Mann mit Turban und eine Frau im Kleid, sind zentral unter der Deckenlampe positioniert. Der Blick des Mannes ist zu der Frau gewandt, er verweist mit dem Finger auf eine Skizze. Vermutlich erklärt er einen wissenschaftlichen Zusammenhang oder diskutiert mit der Frau. Er sitzt an einem Tisch, auf dem sich eine Art Zeichenblock befindet, umliegend sind weitere Skizzen. Die Frau wirkt leicht abgewandt, sie wendet sich dem Mann zwar zu, wirkt jedoch durch ihr erhobenes Haupt und ihren Gehstock leicht hochnäsig.
Deutung: Es ist davon auszugehen, dass sich die Personen in einer naturwissenschaftlichen Debatte befinden, und dabei mit viel Eifer an der Arbeit sind (die umliegenden Skizzen). Da die Frau sich erhoben hat, kann man davon ausgehen, dass die beiden Personen während ihrer Diskussion einer Meinungsverschiedenheit unterliegen. Der Stock der Frau gibt Hinweis auf ihren hohen sozialen  Status. Der Spazierstock galt als kreatives Accessoire der Adligen. Die Frau steht aufrecht mit gehobenem Kopf und trotzt der Meinung des Mannes, was unter damaligen Bedingungen höchst unwahrscheinlich war. Die zunehmende Emanzipation wird verdeutlicht. Man kann den Mann auf Grund seines Aussehens orientalischer Herkunft zuweisen, was wiederum auf eine zunehmende Kult- und Glaubensfreiheit abzielt.