Personen im Hintergrund
Beschreibung: Die dieser Gruppe zugeordneten Personen befinden sich vereinzelt im linken hinteren Bildbereich. Ein Mann im schwarzen Mantel hält eine Art Brille/Lupe in der Hand und blickt Richtung Deckenlampe. Ein anderer Mann ist einer Skizze an der Wand zugewandt, er studiert sie aufmerksam unter Verwendung der Hände, die er aus dem Mantel genommen hat. Die letzte Person ist die Frau vor dem linken Fenster am Ende des hinteren Raumes, sie hält besagten Kerzenleuchter und fällt besonders durch ihr blaues Gewand auf.
Deutung: Die Lupe ist ein Gegenstand zur näheren Betrachtung, die Skizze zur allgemeinen Forschung und der Kerzenleuchter das Symbol für den Schein der Aufklärung und Wegweiser. Die braune Farbe des Mantels verweist auf Erfahrung und Zuversicht. Der schwarze Mantel wiederum symbolisiert den Geistlichen, auch er erfährt in diesem Zusammenhang den Schein der Lampe, und damit Aufklärung (Kirchenreformen). Da Personen lediglich vereinzelt ihre Tätigkeiten vollziehen, dienen sie beim Aufbau des Bildes als Ergänzung und betreiben kein eigenes Tätigkeitsfeld. Sie unterstreichen die soziale Variation und Personenvielzahl, welche im Bürgertum Aufklärung betreibt.