Gläser
Beschreibung: Die Gläser befinden sich im rechten und linken Mittelbereich des Bildes, jeweils am äußeren Rand, auf dem Kamin und auf dem Schrank. Sie sind von den Proportionen her eher klein, zierlich und weisen verschiedene Formen auf. Die Färbung ist leicht bläulich.
Kulturgeschichtlicher Hintergrund: Im Jahre 1688 wurde in Frankreich unter Ludwig XIV. ein neues Gießverfahren entwickelt, was die Glasindustrie erheblich in die Höhe trieb und die Wirtschaft förderte. Bei den Gläsern im Bild handelt es sich um sogenannte Römergläser, wobei es sich nicht von „Rom“ ableitet, sondern von „roemen“, was soviel wie „rühmen“ auf niederländisch bedeutet. Römer waren ein beliebtes Gefäß für den Verzehr von Wein.
Deutung: Bei der Bedeutung dieser Gläser ist besonders die Blaufärbung von Bedeutung, da die Farbe Blau für die Beruhigung, Linderung entzündlicher Prozesse sowie für die Ruhe allgemein steht. Daraus ist zu schließen, dass das aufklärerische Vorgehen des Bürgertums zwar revolutionär, jedoch nicht gewalttätig/anarchistisch war.