Zeitungsverkäufer

Beschreibung:

Der Mann mittleren Alters links im Vordergrund hat eine grüne Jacke und eine schwarze Hose an. Er ist barfuß unterwegs und möchte Zeitungen verkaufen, doch keiner scheint ihn zu beachten. Wahrscheinlich lebt er lediglich von dem Geld, das er durch den Verkauf einnimmt und ist somit sehr arm.

Kultureller Zusammenhang:

Die ersten Tageszeitungen, die „Einkommenden Zeitungen", wurden 1650 im Auftrag von Timotheus Ritzsch gedruckt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden am meisten Zeitungen verkauft.1

Deutung:

Der Zeitungsverkäufer steht für die mühselige Arbeit, die es bedarf, um als arme ungelernte Person Geld zum Überleben zu verdienen.

1 vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitung