Strümpfe und Strapse
Beschreibung: Die Schauspielerin trägt lange, dunkle und glänzende Strümpfe, die mit einem Band an einem Strumpfhalter befestigt sind.
Kultureller Zusammenhang: Der ursprüngliche Sinn von Nylonstrümpfen und Strapsen war kein erotischer, sondern ein nützlicher. Strümpfe wurden von Strapsen festgehalten, damit sie nicht verrutschten. In den 1960er Jahren wurden Strumpf und Strapse von der Strumpfhose weitgehend verdrängt. Heute dienen sie nur noch der sexuellen Verführung.
Deutung: Mit den aufreizenden, provokativen Kleidungsmitteln, die für die Zeit der Weimarer Republik ungewöhnlich sind, spielt Lola Lola mit dem Publikum und zeigt ihm die Körperstellen, die zuvor immer bedeckt waren. Sie scheint zu wissen, was sie bei Männern mit ihrer Freizügigkeit und der Verwendung erotischer Kleidung bewirkt und nutzt dies aus.