Teeservice
Beschreibung: Mitten in dem Wohnzimmer befindet sich ein Tisch, auf dem neben Büchern und Weingläsern ein Teeservice steht.
Zusammenhang: Der erste Tee kam Anfang des 17. Jahrhunderts nach Europa (Niederlande). Ungefähr 50 Jahre später hielt er auch Einzug in Deutschland. Da der Tee aber importiert werden musste und der Staat kaum einen Anteil an den Importkosten bekam, versuchte erst der preußische König Friedrich II. den Teekonsum zu verbieten. Des weiteren sollte auch die Handelssperre 1780 den Teehandel von England über die Niederlande hemmen, jedoch blieben diese Versuche erfolglos und führten zur weiteren Popularität des heißen Aufgussgetränkes. Vor allem in Norddeutschland entwickelte sich daher eine Teekultur. So wurde Tee ebenfalls in literarischen Salons getrunken und man traf sich zu sogenannten „Teegesellschaften".
Deutung: Der Tee ist ein weiteres Symbol für den Reichtum der Bürger in dem Wohnzimmer. Er kennzeichnet zudem die Art der Gesellschaft. Es handelt sich vermutlich um einen literarischen Salon, bei dem neben musikalischen und künstlerischen Aktivitäten beim Gedankenaustausch in Gesellschaft Tee getrunken wurde.