Fensterläden
Beschreibung: In Mittelpunkt sieht man weit nach innen geöffnete Fensterläden, die Einblick in die Außenwelt liefern. Sie bestehen aus dunklem Holz.  Am linken Rand des Rahmens sind Scharniere zu erkennen, die zum Verschließen der Fensterläden dienen. Das Fenster befindet sich in einer schmalen Nische des Raumes.
Kulturgeschichtlicher Hintergrund: Fensterläden sind bewegliche Klappen an Gebäuden, mit denen sich die Fensteröffnungen verschließen lassen. Die Verbindung mit dem Gebäude erfolgt durch Kloben, die als Fensterladenbeschläge gelten. Fensterläden bestehen aus robustem Material, meistens Holz, und dienen zum Schutz  gegen Witterung. In der frühen Neuzeit wurden Fenstergläser durch Fensterläden gesichert. 1
Deutung: Das Fenster befindet sich in Friedrichs Atelier. Wahrscheinlich wären sie im Normalfall geschlossen gewesen, damit er nicht von der Außenwelt abgelenkt wurde. Durch die geöffneten Fensterläden bekommt die Frau einen Einblick in die Natur, die ihr sonst verschlossen blieb. Ihre Sehnsucht wird deutlich, indem sie sich aus eigener Kraft Einblicke in die Natur verschafft. Die geöffneten Läden verbinden in diesem Fall Innen- und Außenwelt. Nur so kann sie den Mast des Schiffes erkennen, der für ihre Lebensfahrt steht.
1 http://de.wikipedia.org/wiki/Fensterladen