Adolf Kolping (1813-1865)

Wilhelm Emmanuel von Ketteler (1811-1877)

Die Kirchen beschäftigten sich nur zögernd mit der sozialen Notlage der neu entstandenen Fabrikarbeiterschaft. Sie begnügten sich meist mit Maßnahmen zur Linderung akuter Notsituationen. In den Jahren 1846 und 1848 leitete der Priester Adolf Kolping (1813-1865) einen Gesellenverein, um die selbständigen Handwerker zu unterstützen. Der Bischof von Mainz, Wilhelm Emmanuel von Ketteler (1811-1877), beschäftigte sich aus christlicher Verpflichtung mit der sozialen Frage und billigte gegen alle geltenden bürgerlichen Anschauungen den Arbeitern das Recht zu, um ausreichenden Lohn und die Anerkennung ihrer menschlichen Würde zu kämpfen. Im Jahre 1848 wurde der „Centralausschuß für die Innere Mission der Deutschen Evangelischen Kirche" gegründet. Sechs Jahre später entstand die erste „Herberge zur Heimat", ein Heim für wandernde Handwerker und Arbeiter.
Zurück
Hauptseite